Ländervertreter*innen

Jedes Bundesland sowie die Sprechergruppe der Plautdietschen entsendet zwei Delegierte in den Bundesraat för Nedderdüütsch. Das geschieht über die Organisationen der Niederdeutsch Sprechenden.

Brandenburg

Elisabeth Berner, Potsdam
Fachressort: Bildung und Soziales
1976–1980 Studium an der Pädagogischen Hochschule Potsdam; seit 1983 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik (Sprachgeschichte) der PH Potsdam/Universität Potsdam; 1990–2000 Leiterin der AG Niederdeutsche Sprache und Literatur im Kulturbund des Landes Brandenburg. Mitglied des Vereins Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V.

Adelheid Schäfer, Sewekow
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1952 in Wittstock. Sie ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Niederdeutsch im Land Brandenburg e.V. In der „Plattschool“ in Sewekow bringt sie Kindern seit 2008 Plattdeutsch bei. Von 1989 – 2013 gehörte sie zum niederdeutschen Kabarett „Plattmokers“.

Bremen

Walter Henschen, Lilienthal
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1945 in Achim bei Bremen; Lehrer und Bildungsplaner im Ruhestand; bis Mitte 2010 für Angelegenheiten des Niederdeutschen zuständig bei der Senatorin für Bildung und Wissenschaft in Bremen; Sprecher vom Runnen Disch Plattdüütsch for Bremen un Bremerhaben, Vertreter des Bremer Heimatbund – Verein für Niedersächsisches Volkstum e.V., Mitglied im Rundfunkrat von Radio Bremen sowie im Beirat Platt bei der Bremischen Bürgerschaft.

„Welttag des Buches – ein plattdeutscher Leser“ – Interview mit Walter Henschen über die Freude am Lesen plattdeutscher Bücher

Gesine Reichstein, Bremen
Fachressort: Kultur und Medien
* 1955, bis Januar 2018 zuständig für Plattdeutsch bei Radio Bremen. Sie ist Mitglied beim „Runnen Disch Plattdüütsch for Bremen un Bremerhaben“ und im Beirat Plattdeutsch beim Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft.

Hamburg

Hartmut Cyriacks, Hamburg
Fachressort: Kultur und Medien
* 1955 in Achim bei Bremen, Studium der Germanistik und Geschichte in Braunschweig, war neun Jahre Dramaturg am Ohnsorg-Theater in Hamburg, betreibt seit 1994 gemeinsam mit Peter Nissen in Hamburg-Ottensen eine Textmanufaktur für Theater-, Rundfunk- und Fernseharbeiten mit dem Schwerpunkt Plattdeutsch. Zweiter Sprecher im Plattdeutschen Rat für Hamburg.

„Welttag des Buches – ein plattdeutscher Übersetzer“ – Interview mit Hartmut Cyriacks über die Herausforderungen beim Übersetzen

Peer-Marten Scheller, Hamburg
Fachressort: Kultur und Medien
* in Dithmarschen, Inhaber des Quickborn-Verlages in Hamburg, Sprecher des Plattdeutschen Rat für Hamburg.

„Welttag des Buches – ein plattdeutscher Verlag“ – Interview mit Peer-Marten Scheller zum plattdeutschen Buchmarkt

Mecklenburg-Vorpommern

Johanna Bojarra, Rostock
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1989 in Rostock, leitete das Projekt Heimatschatzkiste im Heimatverband M-V und hat in diesem Rahmen Fortbildungen für Erzieherinnen in der Arbeit mit der Heimatschatzkiste und der Plattdeutschvermittlung angeboten. Momentan ist sie als Erzieherin in einer Kita tätig. Seit ihrer Jugend engagiert sie sich bei der Niederdeutschen Bühne Rostock als Darstellerin und Bühnenbeauftragte für den Niederdeutschen Bühnenbund.

„Ein Läben ahn Plattdüütsch kann ik mi gor nich vörstellen.“ – Johanna Bojarra anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache 2021

Dr. Matthias Vollmer, Neuenkirchen bei Greifswald
Fachressort:
* 1962 in Bielefeld, Studium der Germanistik, Geschichte und Psychologie an der Uni Bielefeld, Promotion 1996, Habilitation 2014. Seit 2014 Leiter des Pommerschen Wörterbuchs an der Uni Greifswald

Niedersachsen

Heinrich Siefer, Cloppenburg
Sprecher im BfN
Fachressort: Kultur und Medien
Mitglied im Beratenden Ausschuss Niederdeutsch des BMI
* 1959 in Liener/ LK Cloppenburg, Dozent an der Katholischen Akademie Stapelfeld (Fachbereich Plattdeutsch u.a.); Beauftragter für plattdeutsche Verkündigung im Rundfunk (kath.); Leiter der Arbeitsgemeinschaft für niederdeutsche Sprache und Literatur bei der Oldenburgischen Landschaft, Vorsitzender der Fachgruppe Niederdeutsch im Niedersächsischen Heimatbund.

„Plattdeutsch kann die Themen der Welt in Sprache setzen.“ – Heinrich Siefer anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache 2021

Gesche Gloystein
Leiterin der Fachstelle Plattdeutsch bei der Emsländischen Landschaft e.V.

 

Nordrhein-Westfalen

Ulrich Backmann, Haltern
Fachressort: Justiz und Verwaltung
* 1950 in Haltern/Westf.; Verwaltungsbeamter; ehem. Leiter der Fachstelle Niederdeutsche Sprachpflege im Westfälischen Heimatbund.

Werner Zahn, Detmold
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1949 in Detmold, Studiendirektor und Bildungskoordinator im Ruhestand, Vertreter des Lippischen Heimatbundes, stellv. Vorsitzender Radio Lippe, Betreuung der Seite www.Kinder-Lippe.de und Lehrer an der VHS für Lippisch Platt, Mitglied in Fachstellen des Lippischen Heimatbundes.

Plautdietsche

Dr. Heinrich Siemens, Bonn
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1964 in Sigulda (Lettland), seit 1975 in Deutschland; Studium: Mathematik, Philosophie, Germanistik; seit 2007 Präsident der Plautdietsch-Freunde e.V., Verlagsleiter des Tweeback Verlags in Bonn.

Peter Wiens, Oerlinghausen
Fachressort: Kultur und Medien
* 1967 in Bojewoi bei Omsk in Sibirien; russlanddeutscher Integrationsaktivist, bekannt für sein internationales Engagement für die Minderheitensprache Plautdietsch; Studium: Deutsch als Fremdsprache, Pädagogik und Anglistik; Vorstandsmitglied der Plautdietsch-Freunde e.V.

„Wann immer sich die Gelegenheit dazu bietet, meine Muttersprache zu gebrauchen, tue ich das.“ – Peter Wiens anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache 2021

Sachsen-Anhalt

Dr. Saskia Luther, Magdeburg
Sprecherin des BfN
Fachressort: Bildung und Soziales
Mitglied bei EBLUL Deutschland und im Beratenden Ausschuss Niederdeutsch des BMI
1989-1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik (Bereich Sprachgeschichte) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; seit 1997 Referentin für Mundartpflege und -forschung beim Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. / Arbeitsstelle Niederdeutsch an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Norbert Lazay, Gladigau
Fachressort: Kultur und Medien
Pfarrer, Vorsitzender des Altmärkischen Heimatbundes.

Schleswig-Holstein

Marianne Ehlers, Welt
Fachressort: Kultur und Medien
* 1953 auf der Halbinsel Eiderstedt; Diplom-Bibliothekarin; Autorin; leitet Fortbildungen für Plattdeutsch in Kindergarten und Schule; von 2010-2019  Referentin für Niederdeutsch des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes (SHHB); Vorsitzende der Fehrs-Gilde, Gesellschaft für niederdeutsche Sprache, Literatur und Sprachpolitik e.V. und Vorsitzende der Bevensen-Tagung e.V.

„… un op eenmal is man binnen in en Nettwark för de Spraak.“ – Marianne Ehlers anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache 2021

Heiko Gauert, Damp
Fachressort: Bildung und Soziales
* 1949 in Eckernförde, Autor und Journalist, pensionierter Schulleiter, Mitglied im Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes, Mitglied im Beirat Niederdeutsch beim Schleswig-Holsteinischen Landtag, Vorsitzender der Plattdüütsch Gill Eckernföör „Johann Hinrich Fehrs“

„Snacken, snacken, snacken“ – Heiko Gauert anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache 2021