Keine Haushaltskürzungen bei den nationalen Minderheiten und der niederdeutschen Sprechergruppe

Die bisher geplanten Kürzungen im Haushalt 2024 wurden zurückgenommen, sodass nötige Mittel für die Organisationen der Minderheiten und der Regionalsprache Niederdeutsch weiter zur Verfügung stehen. Nachdem es lange hieß, dass auch Mittel bei den autochthonen nationalen Minderheiten und der Regionalsprache Niederdeutsch eingespart werden müssen, kam am 18. Oktober 2023 die gute Neuigkeit aus dem...

BfN trifft sich zur Herbstsitzung 2023 in Hamburg

Am 27. September kamen die Delegierten des Bunnsraat för Nedderdüütsch in der Niederdeutschen Bibliothek der Carl-Toepfer-Stiftung in Hamburg zu ihrer diesjährigen Herbstsitzung zusammen. Zu Beginn der Sitzung begrüßte Heinrich Siefer, Sprecher des BfN, den neuen Leiter des Länderzentrums für Niederdeutsch (LzN) Thorsten Börnsen. Dieser berichtete von den geplanten Schwerpunkten für seine Tätigkeit im LzN,...

Minderheiten und Sprechergruppe Niederdeutsch treffen Innenausschuss

Am Montagnachmittag, den 18. September, fand das jährliche Gesprächskreistreffen der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands und der Sprechergruppe Niederdeutsch mit dem Innenausschuss des Deutschen Bundestages statt. Die anwesenden Abgeordneten der Fraktionen CDU/CSU – Astrid Damerow und Petra Nicolaisen, SPD – Jan Plobner, FDP – Friedhelm Boginski und SSW – Stefan Seidler diskutierten unter Leitung...

„Das Salz in der Suppe”: Filmpremiere zu den Minderheiten und den Plattsprecher*innen

Am 20. August fand im Bundesministerium des Innern und für Heimat die Premiere des Infofilms „Das Salz in der Suppe“ zu den vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands und der Sprechergruppe Niederdeutsch im Rahmen des dortigen Tages der offenen Tür der Bundesregierung statt. In der gemeinsamen filmischen Präsentation, die sich an die Mehrheitsgesellschaft...

Polat unterstützt Wunsch nach Plattdeutschbeauftragten: Dormit Plattdüütsch an’t Leven blifft

Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, unterstützt den Wunsch nach hauptamtlichen Plattdeutschbeauftragten in den niedersächsischen Landkreisen: „Immer weniger Menschen sprechen Plattdeutsch, langsam aber stetig verschwindet die Sprache aus dem Alltag. Um hier entgegenzuwirken und das Plattdeutsche lebendig zu halten, braucht es Menschen, die die Sprache wieder in die alltägliche Lebensrealität einfließen lassen.“ Polat,...

„Wer sind wir?“ Jugendaustausch der nationalen Minderheiten und Sprechergruppe Niederdeutsch in Berlin

Vom 15. bis zum 18. Juni fand in Berlin ein erster gemeinsamer Austausch statt, bei dem Angehörige der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen sowie der Sprechergruppe Niederdeutsch zusammenkamen. Diese Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Niederdeutschsekretariat und dem Minderheitensekretariat organisiert und zählte insgesamt 28 junge Teilnehmer*innen aus allen fünf Gruppen. Am ersten Nachmittag...

Sommersitzung des BfN in Magdeburg

Anlässlich der Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ im Landtag von Sachsen-Anhalt trafen sich die Delegierten des BfN am 27.06.2023 zu ihrer diesjährigen Sommersitzung in Magdeburg. Im Rahmen der Ausstellung hatte der BfN zu einer literarisch-musikalischen Stunde op Platt mit den Delegierten Marianne Ehlers (Schleswig-Holstein) und Heinrich Siefer (Niedersachsen) (beide Geschichten und Gedichte) und Jan...

Wanderausstellung in Magdeburg eröffnet

Am 31. Mai eröffnete Dr. Gunnar Schellenberger, MdL, Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt die Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ im Landtag in Magdeburg. Er würdigte die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und regionalen Identitäten in Deutschland, die es zu pflegen und bewahren gilt. Als Ausblick lud er Interessierte zu einer Veranstaltung vom Bunnsraat för Nedderdüütsch...

Eröffnung der Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ in Magdeburg

Deutschland verfügt über eine Vielfalt von Kulturen, Sprachen und regionalen Identitäten. Dennoch sind Geschichte, Rolle und Selbstverständnis der autochthonen (einheimischen) nationalen Minderheiten und der Sprechergruppe Niederdeutsch nur wenig bekannt oder gelten gar als gut gehütetes Geheimnis. Zugleich bestimmt so manches Klischee ihr Bild in der Öffentlichkeit, das mit der Lebenswirklichkeit kaum etwas zu tun...

Beratender Ausschuss Niederdeutsch tagt in Berlin

Am 19. April 2023 kam der Beratende Ausschuss für Fragen der niederdeutschen Sprachgruppe zu seiner jährlichen Sitzung zusammen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, MdB Natalie Pawlik, hatte zu der Sitzung, die in hybrider Form stattfand, ins Ministerium des Innern und für Heimat nach Berlin eingeladen. Unter der Leitung der Beauftragten...

BfN kommt zu Frühjahrssitzung 2023 zusammen

Am 1. März 2023 begrüßte der Sprecher des BfN Heinrich Siefer die Delegierten aus sieben Niederdeutschländern sowie von der Gruppe der Plautdietschen im Ohnsorg-Theater zur ersten Sitzung in diesem Jahr. Der Schwerpunkt der Sitzung lag auf der Jahresplanung. Ein Thema, das sich im Rahmen der sprachpolitischen Arbeit als sehr relevant für die Regionalsprache herausgestellt...

Eröffnung der Wanderausstellung in Heidelberg

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2023 wird die Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ am 12. April 2023 um 18 Uhr in Heidelberg eröffnet. Deutschland verfügt über eine Vielfalt von Kulturen, Sprachen und regionalen Identitäten. Dennoch sind Geschichte, Rolle und Selbstverständnis der autochthonen – also der einheimischen – nationalen Minderheiten und der Sprechergruppe Niederdeutsch...

Statusbericht „Thinktank 2022“

Verleden Harvst hett dat Nedderdüütschzentrum Holsteen en Workshop afholen, bi den dat üm de Tokumst vun de nedderdüütsche Spraak güng. Vun de jungen Lüüd hebbt ok welk mitmaakt un dorvun bericht: hier to lesen. Nu hebbt de Veranstalters ok ehren Statusbericht vörleggt. Blangen en Fotostreek, üm en Indruck vun dat Drapen to vermiddeln, gifft't...

Online-Warksteed: En Neddersassen-Verkloren

Düsse Warksteed is en Foortloper vun de Veranstalten, bi de wi mit junge Lüüd tosamen de Berliner Verkloren verfaat hebbt. Mit düsse Verkloren is en Junge Lüüd-Delegatschoon denn na Berlin föhrt un hett sik dor mit Bunnsdagsafornte ut den Parlamentskring Plattdüütsch tosamenseten un de Verkloren vörleggt. (Lees hier mehr över uns Exkurschoon) Wi hebbt...

So kann politische Partizipation im Niederdeutschen funktionieren

Im Auftakt-Workshop 2023 im Rahmen unserer Jungen Lüüd-Veranstaltungen haben wir viel über Möglichkeiten politischer Einflussnahme einzelner Akteure erfahren. Wir hatten dazu die Experten Anna-Konstanze Schröder aus dem mecklenburg-vorpommerischen Landtag und Měto Nowak, Referent des Beauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, eingeladen. Die Präsentation von Měto...

Platt in’n Bunnsdag – 25 Johr Sprakencharta

An'n 1. Mart weer dat 25-johrige Jubiläum to dat Inkrafttreden vun de Europääsche Charta vun de Regional- oder Minnerheitenspraken, wat sik en Reeg Bunnsdagsafornte to'n Anlaat nahmen hebbt, üm dor en Utspraak in'n Bunnsdag vun to maken. Dat weer dat eerste Mal, dat de Grootdeel vun de Sprekers·chen ehr Reed nich op Düütsch holen...

Eröffnung der Wanderausstellung in Prenzlau am 21.02.2023

Das Dominikanerkloster Prenzlau lädt ein zur Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ am Dienstag, 21.02.2023, um 11:00 Uhr im Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau. Am Internationalen Tag der Muttersprache Dienstag, 21. Februar 2023, wird um 11 Uhr, im Sonderausstellungsraum die Wanderausstellung „Was heißt hier Minderheit?“ – Dänen ● Friesen ● Sorben/Wenden ● deutsche Sinti...

Politische Partizipation – Online-Warksteed för junge Lüüd

Wie läuft politische Arbeit für das Plattdeutsche und was kann man selbst tun, um sich für die Sprache einzusetzen? Was ist der Einstieg in die plattdeutsche Sprachpolitik? Niederdeutsch wird über die Europäische Charta für Regional- oder Minderheitensprachen in Deutschland geschützt, aber was für sprachpolitische Strukturen gibt es sonst noch? Am 24. Januar 2023 findet...

Korpus, Status, Verwarf – Laat uns en Huus buen!

Onlineveranstalten – Vördrag un Diskussion Dünnersdag, 23.02.2023, Kl. 18.30 – 20.00 FUNKLOCK STOPPEN is nich allens! So en egen Senner, as wi em föddert, dat is man blots een lütte Stuuv mang anner in dat grote Huus, dat wi för de plattdüütsche Tokumst opstellen wüllt. Kloor, anner Stuven mööt ok plaant warrn t.B. för...

Länderzentrum für Niederdeutsch sucht neue*n Geschäftsführer*in

Länderzentrum für Niederdeutsch gGmbH Das von den Ländern Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen gegründete Länderzentrum für Niederdeutsch (LzN) mit zwei Beschäftigten ist eine länderübergreifende gemeinnützige Gesellschaft zum Schutz, Erhalt und zur Weiterentwicklung der niederdeutschen Sprache gemäß den Verpflichtungen der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Bremen und sucht...